Leyrer + Graf Bürozubau in Schwechat feierlich eröffnet

Leyrer + Graf Bürozubau in Schwechat feierlich eröffnet

Nach rund einjähriger Bauzeit wurde der neue Bürozubau am Leyrer + Graf Standort in Schwechat im Beisein der regionalen Politik und Wirtschaft sowie zahlreichen Mitarbeitern offiziell eröffnet.

Die Ära von Leyrer + Graf in Schwechat hat bereits 2005 im Zuge der Pistensanierung am Flughafen Wien / Schwechat begonnen. Dafür wurden die Räumlichkeiten in der Ludwig Poihs-Straße vorerst angemietet, doch schon ein Jahr später gekauft, da Schwechat in eine sehr gute Infrastruktur eingebettet ist und damit eine ausgezeichnete Standortqualität aufweist.

„Wir haben nicht den primären Antrieb zu wachsen. Wachstum ergibt sich, wenn man erfolgreich ist und wir sind in der glücklichen Lage, dass wir uns sehr erfolgreich entwickeln. Wir investieren daher in die betriebsinterne Infrastruktur, um unseren Fortschritt zu sichern. In den Bürozubau in Schwechat wurden nun knapp € 3 Mio. investiert".

BM Dipl.-Ing. Stefan Graf, CEO der Leyrer + Graf Baugesellschaft m.b.H.

Am Standort Schwechat ist Leyrer + Graf seit mittlerweile 12 Jahren mit aktuell rund 250 Mitarbeitern vertreten und auf den Tiefbau spezialisiert: Straßenbau, Pipeline- und Leitungsbau, Energie + Telekom und Ingenieurtiefbau. Das Leistungsspektrum erstreckt sich dabei über alle Auftragsgrößen bis hin zu anspruchsvollen Großprojekten.

Aufgrund des rasanten Wachstums in allen Bereichen des Tiefbaus wurde das bestehende Bürogebäude zu klein und deshalb die Zu- und Umbauarbeiten notwendig. Vor fast genau einem Jahr haben die Bauarbeiten auf Basis der Planung des Architekturbüros Maurer & Partner begonnen. Im Bereich des ehemaligen Parkplatzes und Haupteinganges wurde ein komplett neuer, zweigeschoßiger Gebäudeteil mit Tiefgarage errichtet, der 50 neue Arbeitsplätze bietet. Insgesamt stehen jetzt den Mitarbeitern am Standort Schwechat rund 3.000 m² Bürofläche zur Verfügung.

„Das ist heute für mich wirklich ein freudiger Anlass, denn dass uns der verfügbare Platz zu klein geworden ist, beweist dass wir im Tiefbau trotz schwierigem Marktumfeld sehr erfolgreich unterwegs sind. Es ist notwendig sich den ständig verändernden Marktbedingungen anzupassen und wir punkten nicht nur durch unsere fachliche Kompetenz, sondern auch durch unseren hohen Grad an Flexibilität und Verlässlichkeit“.

BM Dipl.-Ing. Stefan Graf, CEO der Leyrer + Graf Baugesellschaft m.b.H.

Leyrer + Graf Schwechat soll in den nächsten Jahren noch weiter ausgebaut und so zu einem der stärksten Standorte der Unternehmensgruppe werden.

Die Geschäftsführung bedankte sich bei allen am Projekt beteiligten Mitarbeitern für die rasche und professionelle Abwicklung sowie für ihren Einsatz.

Bezirkshauptmann Dr. Peter Suchanek bezeichnete Leyrer + Graf als Vorzeigebetrieb, welcher sich in den letzten Jahrzehnten hervorragend entwickelt hat und stark gewachsen ist.

"Bei der Firmengeschichte und Firmenphilosophie sieht man, dass das Unternehmen im wahrsten Sinne des Wortes auf solide Werte baut und man spürt trotz der Konzerngröße den familiären Zusammenhalt. Es ist schön, dass ein Unternehmen wie Leyrer + Graf mit einem Standort in unserem Bezirk vertreten ist“.

Bezirkshauptmann Dr. Peter Suchanek

Im Anschluss an die Reden erfolgte die Segnung des Bürozubaus durch den Schwechater Stadtpfarrer Werner Pirkner.

Musikalisch wurde der Festakt von einer Formation der Schwechater Stadtkapelle begleitet.

Nach der offiziellen Eröffnung durch Stefan Graf und der offiziellen „Übergabe“ der neuen Büroräumlichkeiten an die Mitarbeiter erfolgte ein Rundgang im Bürozubau mit den Festgästen und anschließendem gemütlichen Beisammensein im Festzelt.

Daten und Fakten zum Bürozubau:

  • Bauzeit: April 2016 – Mai 2017
  • Fläche: Bruttogeschoßfläche Büros (Bestand): 1.959 m²
  • Bruttogeschoßfläche Büros (Zubau): 1.083 m²
  • Gesamt: 3.042 m²
  • Bruttogeschoßfläche Tiefgarage: 510,00 m²
  • Gründungsarbeiten für den neuen 2-geschoßigen Zubau (86 Stück duktile Pfähle)
  • Investitionssumme von € 2,5 Mio. Euro
  • 9 km Kabel
  • ca. 300 Installationsschaltgeräte (Schalter + Steckdosen)
Spacer mit 25px