Großer Andrang beim Leyrer + Graf Lehrlingsinfoabend 2017

Großer Andrang beim Leyrer + Graf Lehrlingsinfoabend 2017

Die Leyrer + Graf Firmenzentrale in Gmünd war gestern das Zentrum für bauinteressierte Jugendliche und deren Eltern, denn der Baukonzern hat zu seinem alljährlichen Lehrlingsinfoabend geladen und der Andrang war sehr groß.

Rund 150 Personen sind aus sämtlichen Ecken des Waldviertels angereist und haben sich bei Niederösterreichs größtem Bauunternehmen über die Lehrberufe und Ausbildungsmöglichkeiten informiert.

BM Dipl.-Ing. Stefan Graf, CEO der Leyrer + Graf Baugesellschaft, begrüßte alle anwesenden Gäste höchstpersönlich und bedankte sich für das große Interesse an der Lehrlingsausbildung bei Leyrer + Graf. Nach einer allgemeinen Firmenvorstellung und der Präsentation einiger repräsentativer Projekte, die den Lehrlingsanwärtern einen Eindruck über die vielfältigen Leistungsbereiche der Unternehmensgruppe vermittelten, übergab Stefan Graf an Sabine Leutner, Leitung Human Resources, die neben der Vorstellung der einzelnen Lehrberufe auch allgemeine Daten und Informationen zur Lehrlingsausbildung präsentierte.

Darüber hinaus haben zwei ehemalige Lehrlinge, Daniel Mühlbacher (Maurer / Schalungsbauer, Vizestaatsmeister im Schalungsbau 2014) und Michael Krauskopf (Maurer / Schalungsbauer und mittlerweile Polier sowie Maurer-Europameister 2010) von ihren Erfahrungen berichtet und den angehenden Lehrlingen Tipps gegeben, worauf es ankommt, sie achten sollten und was auf sie zukommt. Beide sind ein schönes Beispiel für eine Karriere mit Lehre, und dass durch Fleiß und Ehrgeiz sehr viel möglich ist.

Aktuell werden bei Leyrer + Graf 86 Lehrlinge in den Berufen Maurer, Schalungsbauer, Tiefbauer, Zimmerer, Pflasterer, Baumaschinentechniker, Elektrotechniker und Gleisbautechniker an den Standorten Gmünd, Horn, Zwettl, Wien, Schwechat, Traun und Bad Pirawarth ausgebildet.

Jedes Jahr werden ca. 30 Lehrlinge aufgenommen, die in das Abenteuer „Berufsleben“ starten. Die Lehrlingsausbildung genießt bei Leyrer + Graf seit jeher einen hohen Stellenwert und deshalb wird viel Zeit und Energie investiert, um die besten Lehrlinge zu gewinnen, diese auf einem hohen Qualitätslevel auszubilden und nach der Lehrzeit auch weiterhin im Unternehmen zu beschäftigen.

Das Vorzeigeunternehmen ist sich somit seiner sozialen Verantwortung als Ausbildungsstätte für die Jugend bewusst und erfüllt diese auch äußerst erfolgreich, denn Leyrer + Graf Lehrlinge zählen zu den Besten innerhalb der Branche und räumen regelmäßig Lehrlingswettbewerbspreise ab.

"Bei uns steht immer der Mensch im Mittelpunkt. Wir fördern deshalb nicht nur seine berufliche Laufbahn, sondern ganz bewusst auch das individuelle Wachstum und möchten eine Schule für das Leben bieten."

BM Dipl.-Ing. Stefan Graf

Graf betonte weiter, dass eine Lehre am Bau sicher hart ist, denn das Wetter ist nicht immer gut, man wird schwitzen, schmutzig und müde sein, in schwindelerregender Höhe, aber auch einige Meter unter der Erde arbeiten, doch am Ende des Tages ist man glücklich und zufrieden, weil man sieht, was man mit den eigenen Händen geschaffen hat.

"Uns ist es wichtig, dass wir unsere Lehrlinge fordern, aber nicht überfordern, damit die Freude an der Arbeit erhalten bleibt. Wir möchten sie lehren selbstständig zu arbeiten und auch Verantwortung zu übernehmen.“

Sabine Leutner, Msc, Leiterin Human Resources

Bis Ende der Semesterferien sollten die Unterlagen der Bewerber übermittelt werden, sodass sich diese dann dem Einstellungstest und Aufnahmegespräch unterziehen können. Die Besten starten dann ab 01.08.2017 in einen neunen Lebensabschnitt.

Ab der 8. Schulstufe werden für Schüler Schnuppertage in allen angebotenen Lehrberufen angeboten. So wird die Möglichkeit geboten Baustellenluft zu schnuppern und einen oder mehrere Tage den zukünftigen Tätigkeitsbereich kennenzulernen. Nähere Infos auf www.leyrer-graf.at/lehre oder lehre@leyrer-graf.at.

Spacer mit 25px